Über mich

Meine Kindheit verbrachte ich gemeinsam mit meinen Eltern, 2 Geschwistern und meinen Großeltern auf einem kleinen Bauernhof in Osttirol. Die Liebe zu Mensch, Tier und Natur war schon damals sehr stark in mir verankert. Diese Verbundenheit mit allem was ist, ist heute stärker denn je und ich bin dankbar dafür, dass ich sie sowohl privat als auch beruflich leben darf.

Eine markante Kreuzung auf meinem Lebensweg war im Jahr 2000. Damals fühlte ich mich eher wie 80 Jahre (statt 18), chronische Beschwerden waren mein täglicher Begleiter und obwohl äußerlich alles in Ordnung zu sein schien, spürte ich doch, dass irgendetwas nicht stimmte. In dieser Zeit hatte ich einen Traum, an den ich mich heute noch sehr gut erinnere: Ich war in diesem Traum eine Marionette, völlig fremd gesteuert, ohne jede Möglichkeit, mich frei zu  bewegen. Dieser Traum machte mir in meinem Leben vieles bewusst und ich beschloss, meine Freiheit wiederzuerlangen, Verantwortung für mich und mein Leben zu übernehmen. Ich begann, Fragen zu stellen. Viele Fragen, Fragen zu den verschiedensten Themen des Lebens: Gesundheit, Bildung, Medien, Glaube, Kirche… . Ich erfuhr viel über das Energiesystem des Menschen, lernte die feinstofflichen Ebenen mehr und mehr kennen und probierte die unterschiedlichsten Methoden gleich bei mir selber aus. Ich bemerkte schon bald, dass es mehr geben musste, als das, was ich bisher im Leben erfahren hatte. Meine immer stärkere Verbindung zu meiner Seele war der Beweis dafür!

2006 war ein weiterer markanter Einschnitt in meinem Leben: Die zweijährige berufsbegleitende Ausbildung zur Dipl. Amaté-Kinesiologin veränderte mein Leben nachhaltig sehr zum Positiven. Neben der Erlangung fachlicher Kenntnisse schulen zahlreiche Selbsterfahrungs-Module vor allem die persönliche Kompetenz der angehenden KinesiologInnen. Bald reifte in mir der Wunsch, dieses wunderbare Werkzeug nicht nur in meinem privaten Alltag sonder auch beruflich anzuwenden. Und so darf ich heute als Humanenergetikerin meiner Berufung folgen. Ich begleite Menschen, denen sich auf ihrem Lebensweg Herausforderungen zeigen, die sie daran hindern, glücklich und erfolgreich zu sein. Oberstes Ziel meiner Arbeit ist es, neben der Begleitung über schwierige Hindernisse, Ressourcen freizulegen, die ein erfülltes Leben ermöglichen.

Heute lebe und arbeite ich gemeinsam mit meinem Mann, unseren 4 Kindern und meinen Schwiegereltern auf einem landwirtschaftlichen Betrieb im Vollerwerb. Ich bin unendlich dankbar dafür, dass sich mir beinahe täglich Möglichkeiten bieten, meine energetischen Werkzeuge anzuwenden und auf ihre Alltagstauglichkeit zu prüfen. Dabei ist es mir besonders wichtig, die spirituelle Ebene mit dem Leben in der physischen Welt – hier auf Mutter Erde – zu verbinden. Dies gelingt vor allem dann, wenn wir bereit sind, unser Herz zu öffnen, für uns selbst, für die Menschen um uns herum, aber auch für die Tiere, die Natur und alles, was ist.

  • Dipl. Sozialpädagogin (www.sozialpaedagogik-stams.at)
  • Dipl. Amaté-Kinesiologin (www.amate.at)
  • Sensitive Resonanztherapie bei Roswitha Stark (www.heilpraxis-stark.de)
  • Numerologisch-pentalogische Geburtsdatenanalyse bei Monika Zwischenberger (www.seelenzahl.at)
  • Ritualleiterin für keltische Jahreskreisfeste bei Mag. Heidí Enthofer (www.jahreskreis.at)
  • Kräuterkurs bei Monika Bachlechner(www.klangreich-nikolsdorf.at)
  • Sich frei-singen bei Jaan Klasmann (www.jaan-karl-klasmann.at)
  • Das Innere Christentum (Jaan Klasmann)
  • Bezirksvertrauensperson der WKO für Energetiker in Osttirol
  • BFU (landw. Fortbildung „Bäuerliches Familienunternehmen“)
  • Ortsausschuss Tiroler Bäuereinnenorganisation seit 2008
  • “Landwirtschaft macht Schule – Bäuerinnen gestalten Unterrichtsstunden”